Muttertags-Treff am 12.05.2020

Eis und Eisheiliger

[mehr anzeigen]

Herzkissen nähen in Heimarbeit im März 2020

16.04.20 Ein Herz für Brustkrebspatientinnen!

[mehr anzeigen]

Hinter den Kulissen des Oskar-Frech-Seebads am 04.03.2020

immer keimfreies, wohltemperiertes Wasser

[mehr anzeigen]

Wünschelrutengehen-Erdstrahlen-Elektrosmog am 18.Februar 2020

Störzone Schlafplatz

Am Dienstagabend luden die Berkener LandFrauen ein zu einem Vortrag mit der Geopathologin und Heilpraktikerin Edith Weinbrenner. Das Thema Wünschelrutengehen, Erdstrahlung und Elektrosmog interessierte nicht nur (Land)Frauen auf dem Schurwald und so konnte die Vorsitzende Susanne Wimpff auch zahlreiche Gäste aus der Kernstadt begrüßen. Nachdem wichtige Grundbegriffe erklärt waren, ging die Referentin in ihren Ausführungen auf mögliche krankmachende Ursachen ein und schilderte an einigen Beispielen, wie Abhilfe geschaffen wurde. Wichtig sei vor allem ein guter Schlaf, da sich der Körper nur im Schlaf erhole und regeneriere. Deshalb liegt der Fokus ihrer Arbeit auch in der Untersuchung des Schlafplatzes. Mit  Hilfe der Rute und diverser Geräte zur Messung der unterschiedlichen Strahlen wird der Schlafplatz beurteilt und Möglichkeiten zur Verbesserung aufgezeigt: So schützen spezielle Korkplatten unter dem Bett vor Wasser„adern“ und besondere Abschirmtapeten oder -himmel um das Bett herum verhindern Elektrosmog. Bei ihrem Vortrag machte Edith Weinbrenner auch deutlich, dass die Erkenntnisse der Geopathologen auf langjährige Erfahrungen beruhen und nicht wissenschaftlich belegt sind. Es war ein anregender und aufschlussreicher Abend, der einige Teilnehmer dazu veranlassen wird, sich weiter mit dem Thema zu beschäftigen.

Frühstück mit Vortrag: Die Handtasche am 1. Februar 2020

03.02.20 ...nicht nur modisches Accessoire

[mehr anzeigen]

Männerabend am 25.01.2020

..über die geheime Welt des Mannes

Was steckt wohl hinter dem Titel der Kult-Comedy-Veranstaltung „Männerabend“? Um das herauszufinden, fuhren 17 Berkener Landfrauen ins Theaterhaus Stuttgart. Die Beschreibung des Kult-Comedy-Stückes ließ so einiges erwarten. Und so war es dann auch. Die Schauspieler Martin Luding und Roland Baisch erlaubten tiefe und humoristische Einblicke in die Welt des Mannes. Tom, der von seiner Frau Heike, wegen eines italienischen Snowboardlehrers verlassen wurde und nicht nachvollziehen kann, wie es so weit gekommen ist. Zwischen Wut, Verzweiflung und Hoffnung auf die Rückkehr der Ehefrau, durchlebt Tom so manch skurrile Situation mit anderen Leidensgenossen und anderen Männertypen, wie z. B. dem „Dessdossderrron“-strotzenden Personaltrainer oder seinem Freund, dem Womanizer Helmut. Der Abend war sehr kurzweilig und die Bauchmuskeln vom Lachen strapaziert. Fazit: wer was über die „geheime Welt des Mannes“ erfahren möchte und dies mit Humor betrachten kann, sollte sich einen „Männerabend“ gönnen.